Erste Blätter geerntet

Wir haben den 31.7.2020 und wir denken, dass es jetzt Zeit wird, die ersten Blätter zu ernten. Einige Blätter waren schon nicht mehr brauchbar.

Dieses Blatt haben wir den Nacktschnecken zum Fraß vorgeworfen

Die Blätter haben wir abgebrochen. Hierbei ist es wichtig, mit den untersten Blättern anzufangen. Die Ernte werden wir nun täglich fortsetzen.

Anschließend haben wir sie an dem Blattstiel mit einer Nähnadel durchstochen und so nacheinander auf einem Faden aufgereiht.

Aufgefädelte Tabakblätter

Diese müssen nun ca. zwei Wochen an einem trockenen und möglichst dunklen Ort aufgehängt werden. Wir nutzen hierfür den Trockenboden.

Eine Antwort auf „Erste Blätter geerntet“

  1. Hi Kay,

    besonders groß sind die Blätter ja nicht.
    Hast Du *mal die Plantagen in Virginia gesehen: Blätter > 2m?
    Zum Rauchen musst Du die Blätter erst zum Trocknen aufhängen,
    u. dann fermentieren lassen.
    Ich erinnere mich an die Marke Rothändle, Tabak aus Baden-Würhtemberg,
    Schmeckte überhaupt nicht.

    Aber du bis ja eh Nichtraucher.
    Vielleicht ging es Dir nur den Anbau schlechthin?

    Gruß Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.